BM lange Strecke, SMK und BM Masters 2018 | Ausschreibung

Ab sofort kann die Ausschreibung für die Bezirks-Meisterschaften lange Strecke, Schwimmerischer Mehrkampf und Bezirks-Mastersmeisterschaften 2018 am 20. und 21. Januar 2018 im Wasserparadies Hildesheim unter Veranstaltungen 2018 eingesehen und heruntergeladen werden.

Die DSV-Wettkampfdefinitionsdatei wird veröffentlicht, sobald der Ausrichter diese zur Verfügung gestellt hat.

Bitte beachten: Der Meldeschluss am Freitag 05.01.2018 liegt in den Weihnachtsferien!

 

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften der Masters 2017 in Bremen

Nach 2014 sind die Masters in diesem Jahr wieder zu Gast in Bremen. Vom 1. bis 3. Dezember 2017 finden in Bremen die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters statt. Für die DKMM 2017 auf der 25m-Bahn im Unibad haben 1017 Teilnehmer mit 3066 Einzel- und 330 Staffelstarts gemeldet, darunter auch 58 Masters aus 17 BSH-Vereinen mit 181 Einzel- und 13 Staffelstarts.

Nach über 4000 Meldungen von 1230 Teilnehmern im letzten Jahr hat die heiß diskutierte Änderung der Pflichtzeiten die erwünschte und auch notwendige Verringerung der Meldezahlen gebracht, die auch im Sinne der Sportler für einen entspannteren Ablauf sorgen werden.

Wir wünschen allen BSH-Masters viel Erfolg in Bremen.

Weitere Infos können auch der DKMM-Veranstaltungsseite entnommen werden.

 

4. BSH-Nachwuchslehrgang am 12. November 2017 im SLZ Hannover

„Vorbereitung erfolgreich abgeschlossen“ lautete das Fazit der BSH-Trainer nach dem letzten Nachwuchs-Lehrgang mit dem BSH Auswahlteam am 12. November 2017 im SLZ in Hannover. 32 Aktive waren pünktlich um 9 Uhr in der Schwimmhalle und absolvierten ihre erste Wassereinheit, deren Schwerpunkt beim Wendentraining lag. Da wir die ganze Schwimmhalle zur Verfügung hatten, konnten sich die Trainer mit ihren Gruppen sehr gut verteilen und hatten die Chance auf viele Kleinigkeiten zu achten und diese zu verbessern. Neben den üblichen Materialien wie Pullkicks und Flossen kamen auch Bälle und Poolnudeln zum Einsatz, so dass die ersten zwei Trainingsstunden sehr schnell vergingen. Nach einem sehr leckeren Mittagessen in der Mensa beim LSB ging es dann gut gestärkt in die große Leichtathletikhalle. Bei einigen Laufspielen und Stabilitätsübungen sowie dem beliebten Abschlussspiel hatte die Gruppe viel Spaß und es ging gut gelaunt zurück in die Schwimmhalle. Am Nachmittag standen Startübungen auf dem Programm, die wieder in kleinen Gruppen absolviert wurden. Erneut hatten wir die Halle für uns, so dass Richtungswechsel und im Kreis schwimmen erneut keine Langeweile aufkommen ließen. Zum Abschluss standen dann noch Staffeln auf dem Programm, bei denen wir dann auch schon mal das Anfeuern der Teams übten.

Wir freuen uns sehr auf den LSN-Team Cup am 16. Dezember in Göttingen mit unserem nominierten BSH Team:

Tim Blichenberg, Mara Sophie Brandes, Janne Brinkmann, Sophie Brüggemann, Linus Bruns, Louis Delesalle, Lisa Marie Didzun, Lennart Franke, Alena Gemici, Emily Haas, Niklas Hyland, Norma Louisa Kolbeck, Hanna Lemmermann, Sofie Lorenz, Emilie Marie Maßberg, Nick Meyer, Niklas Meyer, Lorenz Müller, Max Oppermann, Charlotte Pursche, Florian Rendle, Jana Rohde, Julian Scheja, Pauline Seehafer, Kimberly Steffens, Lukas Stöcklein, Cecilie von Klaeden, Rebekka von Klaeden, Julian von Morgenstern, Alexander Volkov, Leon-Maurice Waldeck, Jarmo Weis, Jebbe Wellhausen, Ben Valentin Weyland, Mia Fabienne Ziesenis

Eure Trainer Christiane, Svenja, Susi und Ute

 

Landesjahrgangs-Meisterschaften Kurzbahn 2017 im Stadionbad Hannover

Der LSN weist darauf hin, dass sich der Ausrichter und damit auch die Meldeanschrift für die Landesjahrgangs-Meisterschaften Kurzbahn 2017 im Stadionbad Hannover geändert haben.

Bitte beachtet bei der Abgabe der Meldungen die neue Meldeanschrift!

Die überarbeitete Ausschreibung und die neue dsv6-Definitionsdatei können ab sofort auf der LSN-Veranstaltungsseite heruntergeladen werden.

 

4. BSH-Nachwuchslehrgang 2017

Der BezirksSchwimmverband Hannover e.V. (BSH) startet am Sonntag 12. November 2017 den vierten Nachwuchs-Lehrgang 2017 zur Vorbereitung auf den LSN TeamCup, der am 16. Dezember in Göttingen stattfinden wird.

Wir möchten die nominierten Aktiven einladen, mit uns einen Tag im Sportleistungszentrum (SLZ) in Hannover zu verbringen und sich gemeinsam mit dem BSH-Team auf den LSN TeamCup vorzubereiten.
Wir haben die Aktiven aufgrund ihrer Leistungen bei den zurückliegenden Wettkämpfen in dieser Saison ausgewählt und würden uns sehr über ihre Teilnahme am Lehrgang und am TeamCup freuen. 

Das Trainerteam des BSH freut sich auf viele motivierte Aktive, die bei abwechslungsreichem Training an Land und im Wasser einen Tag im SLZ Hannover verbringen möchten.

Für Spaß und gute Laune sowie ein leckeres gemeinsames Mittagessen sorgt das BSH-Team. Alle weiteren Informationen sowie auch die für den Lehrgang und für den TeamCup nominierten Aktiven können dem nachfolgenden Infoschreiben entnommen werden.

Die eingeladenen Teilnehmer bitten wir, sich bitte bis zum 4. November 2017 mit dem nachfolgenden Rückmeldebogen zur Teilnahme an dieser Veranstaltung an- bzw. abzumelden. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Rückmeldungen bitte direkt an die im Bogen genannte Anschrift oder Mailadresse.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen unserer BSH-Nachwuchsschwimmer und auf eine vollständige BSH-Team-Cup-Mannschaft.

(Die betreffenden Vereine wurden bereits am 25.10. per mail informiert.)

 

Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften 2017 in Hannover

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, die Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn standen auf dem Programm. Für viele Schwimmer aus den kleineren umliegenden Vereinen ist es immer ein Highlight einmal im Stadionbad Hannover am Start zu sein und so konnte man 540 Schwimmer begrüßen, die insgesamt 2621 Einzelstarts und 54 Staffeln absolvierten. Ein wenig internationales Flair brachte gleich am ersten Wettkampftag Sven Schwarz (2002) in die Halle. Sven war in diesem Jahr schon beim European Youth Olympic Festival - EYOF in Györ/Ungarn erfolgreich am Start gewesen und begeisterte die Halle am Samstag mit einem neuen Deutschen Altersklassenrekord über 1500 m Freistil in 15:26,61. Der alte Rekord stammte noch aus dem Jahr 1992 und lag bei 15:34,70. Auf der doch etwas kürzeren Freistildistanz von 200 m war Sven am Sonntag dann ebenfalls nicht zu schlagen und wurde Bezirksmeister in 1:51,48.

Erfolgreichster Sammler von Bezirksmeistertiteln war bei dieser Meisterschaft allerdings Ruben Reck (1996), der gleich sechs offene Titel gewinnen konnte. Auf allen Bruststrecken 50, 100 und 200 m war er nicht zu schlagen und bewies mit seinen weiteren Siegen über 100 Freistil, 100 und 200 m Lagen seine Vielseitigkeit. Mit jeweils vier Titeln folgten ihm Anna Friedrich (1999) und Alexander Görzen (1994). Anna war ebenfalls über 100 m Freistil nicht zu schlagen und konnte auch die doppelte Distanz in 2:04,58 mit fast drei Sekunden Vorsprung problemlos für sich entscheiden. Die anderen beiden Siege erfolgten dann in Rückenlage. Über 100 m schlug sie nach 1:04,90 an und über 200 m Rücken war sie mit 2:17,46 sogar fast vier Sekunden schneller als Platz 2. Alexander war auf allen drei Rückendistanzen schneller als seine Verfolger und entschied die 50 m Rücken in 0:25,82, die 200 m Rücken in 2:03,37 und die 100 m Rücken in 0:55,71 jeweils souverän für sich. Die vierte offene Medaille erschwamm er sich dann in einem sehr spannenden Rennen, wo nur ein Wimpernschlag über die Platzierungen entschied. Alexander schlug nach 0:23,39 an, gefolgt von Tom Reuther (1999) in 0:23,42 und nur 3 Hunderstel danach hatte Noel de Geus (2000) mit 0:23,45 die Hand an der Anschlagmatte.

Eine Besonderheit der Bezirksmeisterschaften sind immer die Staffeln, denn nur wer hier erfolgreich am Start ist, hat auch die Chance sich für eine Teilnahme an den Landesmeisterschaften zu qualifizieren. Über die 4 x 50 m Freistil konnten dies gleich alle drei Mannschaften bei den Männern erreichen. Platz 1 ging hier an die 1. Mannschaft von W98 Hannover in 1:37,62, Platz 2 an die SGS Hannover in 1:38,44 und Platz 3 an die 2. Mannschaft von W98 Hannover in 1:41,92. Alle drei Teams haben jetzt in Osnabrück die Chance, nochmal um den Landestitel zu schwimmen. Bei den Damen ist ebenfalls das Team von W98 Hannover dabei, die in 1:51,58 den Verfolgerinnen des TSV Pattensen (1:55,74) und der SGS Langenhagen (1:56,61) keine Chance ließen. Über 4 x 50 m Freistil können sich gleich zwei weitere Teams von W98 Hannover über einen Startplatz ins Osnabrück freuen. Die Mannschaft Nr. 1 schlug nach 1:44,20 und gewann Gold. Silber ging an die Mannschaft Nr. 2 in 1:45,59 und Bronze an die SGS Hannover in 1:49,38. Über 4 x 50 m Lagen siegte die weibliche Mannschaft von W98 Hannover in 2:04,33 mit deutlichem Vorsprung vor ihren Verfolgerinnen vom TSV Pattensen (2:08,44) und der SGS Langenhagen (2:12,11) und ist ebenfalls im November erneut startberechtigt. Bei den Herren sicherte sich den Sieg das Team von W98 Hannover in 1:45,47, vor der SGS Hannover in 1:48,03 und dem Grafen Schwimmteam in 1:56,57. Hier sind beide Hannoverschen Teams für eine Teilnahme am Landesentscheid qualifiziert. Und auch die dritte Lagenstaffel, dieses Mal in der mixed Variante, konnten die Schwimmer von W98 Hannover für sich entscheiden und beendeten ihr Rennen bereits nach 1:57,89 deutlich vor ihren Teamkollegen, die nach 2:00,19 finishten und dem SC Altwarmbüchen die nach 2:03,15 am Ziel waren. Auch bei dieser Staffel konnte sich das Team von W98 Hannover für einen erneuten Start auf Landesebene qualifizieren.

Alle Bezirksmeister und Bezirksjahrgangsmeister können der nachfolgenden Übersicht entnommen werden. Aufgrund der vielen guten Leistungen ist es nicht möglich, alle einzeln zu erwähnen.

Der Schwimmausschuss des BSH bedankt sich beim ausrichtenden Verein SGS Hannover für eine souverän durchgeführte Veranstaltung und eine tolle Organisation sowie bei allen Kampfrichtern für ihren Einsatz am vergangenen Wochenende.

 

Bezirks-KurzbahnMS 2017 | Protokoll

Ab sofort können das Protokoll sowie weitere Ergebnislisten der Bezirks-KurzbahnMS 2017 unter Veranstaltungen 2017 eingesehen und heruntergeladen werden.

Wir gratulieren allen Aktiven zu ihren tollen Leistungen und bedanken uns bei der SGS Hannover für die Ausrichtung der Veranstaltung.

 

Kampfrichter-Fortbildungen am 25. und 26. November 2017

Ab sofort sind keine Anmeldungen für die folgende KR-Fortbildung mehr möglich:

Kampfrichter-Fortbilldung WKR/AW am Samstag 25.11.2017 in Hannover (eintägig)
Kampfrichter-Fortbilldung WKR/AW am Sonntag 26.11.2017 in Hannover (eintägig)

Es sind an beiden Tagen alle Plätze belegt! Weitere Termine können der KR-Terminübersicht 2017/2018 entnommen werden. ( »» Lehrgänge ). Die Termine 2018 werden in Kürze veröffentlicht.

Die Einladungen zu allen Fortbildungen wurden am 12.10.2017 an die betreffenden Vereine versandt.

 

Wir möchten schon jetzt darauf hinweisen, dass die für den 15.12.17 geplante Fortbildung aus organisatorischen Gründen nicht stattfinden wird! Anstelle dessen bitte die eine der Fortbildungen Ende November nutzen.

 

Qualifikation zum Landesentscheid DMSJ 2017

Der Sachbearbeiter DMSJ im LSN, Andreas Tölke, hat die Gesamtergebnisliste für den Landesentscheid DMS J abschließend bearbeitet und veröffentlicht.

Aus dem Bereich des BSH haben sich insgesamt 32 Mannschaften für den Landesentscheid DMSJ qualifiziert. Wir gratulieren den nachfolgend aufgeführten Mannschaften zur Qualifikation und wünschen allen Teams viel Erfolg am 02. und 03.12.2017 im Wasserparadies Hildesheim:

  weiblich männlich
Jugend A:       
W98 Hannover SGS Hannover
  TSV Pattensen  
  SGS Hannover     
  SGS Langenhagen  
Jugend B: W98 Hannover I W98 Hannover I
  W98 Hannover II W98 Hannover II
  SGS Langenhagen VfV Hildesheim     
  WSG Wunstorf  
Jugend C: W98 Hannover SC Altwarmbüchen
  Eintracht Hildesheim W98 Hannover
  TSV Pattensen SGS Hannover
Jugend D: SGS Hannover W98 Hannover
  TSV Pattensen SGS Hannover
  W98 Hannover  
  Eintracht Hildesheim  
Jugend E: SGS Hannover SGS Langenhagen
  STP Pattensen W98 Hannover I
  WSG Wunstorf SGS Hannover
  W98 Hannover W98 Hannover II

Die qualifizierten Teams möchten wir darauf hinweisen, dass der Meldebogen DMSJ für den Landesentscheid bis zum 29.11.2017 an den Ausrichter VfV Hildesheim zu senden ist!

 

Protokoll Bezirksentscheid DMSJ 2017

Ab sofort stehen die Korrekturen des Protokolle und der DSV-Wettkampfergebnisdatei des Bezirksentscheid DMSJ 2017 im Stadionbad Hannover zur Einsicht und zum Download unter Schwimmen-Veranstaltungen 2017 zur Verfügung.

Mit der Bekanntgabe der für den DMSJ-Landesentscheid (am 02./03.12.17 in Hildesheim) qualifizierten Mannschaften ist im Laufe der kommenden Woche zu rechnen.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teams aus den BSH-Vereinen und drücken die Daumen, dass sich möglichst viele Mannschaften für den Landesentscheid qualifizieren.

 

Junioren-WM Indianapolis | Tag 6

Die Finalteilnahmen von Angelina Köhler und Philipp Brandt bildeten den Höhepunkt am sechsten und letzten Tag der Junioren-WM 2017 in Indianapolis.

Angelina konnte ihre Zeiten aus dem Vorlauf und Halbfinale nochmals toppen und in 0:25,19 min auf den 5. Platz im Finale schwimmen. Damit verbesserte sie erneut den Deutschen Altersklassenrekord!

Philipp war ebenfalls auf Rekordkurs und konnte über 50m Brust in 0:28,11 min auf einen tollen sechsten Platz schwimmen. Er verbesserte damit den Landesrekord nochmals um 4 Hundertstel Sekunden, den er zuletzt erst im Halbfinale aufgestellt hatte und auch den Deutschen Altersklassenrekord konnte er um 2 Hunderstel Sekunden verbessern, der vorher vom DSV-Teamkollegen Wassili Kuhn gehalten wurde..

Wir gratulieren allen drei LSN-Aktiven zu den tollen Leistungen in Indianapolis. Die nun folgende Sommerpause habt Ihr Euch mehr als verdient.

 

Junioren-WM Indianapolis | Tag 5

Der fünfte Tag der Junioren-WM 2017 in Indianapolis brachte Rekorde über Rekorde und die Qualifikationen zu zwei Finalteilnahme, aber der Reihe nach.

Tom Reuther eröffnete den 5.Tag der JWM mit seinem Start über die 100m Freistil. In 0:51,15 min blieb er nur drei Zehntel über seiner Bestzeit und belegte damit den 27. Platz.

Angelina Köhler schwamm über die 50m Freistil so schnell wie zuvor noch nie und konnte in neuer Bestzeit von 0:25,39 min einen neuen Deutschen Altersklassenrekord erzielen, gleichzeitig bedeutet dieses natürlich auch einen neuen Landesrekord. Mit dieser Zeit qualifizierte sie sich als Vorlauf-Dritte auch für das Halbfinale. Im Halbfinale am Abend (Ortszeit) blieb Angelina knapp über ihrer Vorlaufzeit und konnte sich in 0:25,45 min als Siebte für das Finale qualifizieren, das am Montag abend (ca. 1:04 Uhr Deutscher Zeit) stattfinden wird. Zum Ende des Finalabschnittes am Sonntag hatte Angelina noch einen Einsatz in der 4x100m Freistilstaffel der Damen. Das DSV-Team belegte in 3:45,34 min den 6. Platz.

Weiterer Rekordschwimmer war Philipp Brandt an diesem Tag in Indianapolis. Philipp startete über die 50m Brust und konnte im Vorlauf in 0:28,29 min in neuer Bestzeit und neuem Landesrekord als Sechster in das Halbfinale einziehen. In diesem Halbfinale steigerte sich Philipp nochmals und konnte in 0:28,15 min sowohl seine Bestzeit und den Landesrekord nochmals verbessern als auch als Siebter in das Finale am Montag abend (ca. 1:27 Uhr Deutscher Zeit) einziehen.

Wir gratulieren recht herzlich zu den tollen Leistungen und wünschen viel Erfolg im Finale!