Ergebnisse der Masters-WM 2017 in Budapest

Vom 10. bis 20. August 2017 fanden in Budapest die Masters-Weltmeisterschaften 2017 statt. Aus den Reihen des BSH hatten 24 Masters aus 6 Vereinen die Reise in die ungarische Metrole angetreten. In Budapest vertreten waren Eintracht Hildesheim, die SGS Hannover, die SSG Nord Calenberg, der VfV Hildesheim, W98 Hannover und die WSG Wunstorf. Mit hervorangendem Wetter und auch allerbesten Voraussetzungen in den Wettkampfstätten wurden die Masters verwöhnt. Nach Altersklassen aufgeteilt fanden die Schwimmwettbewerbe zeitgleich in vier Becken statt. Darüber hinaus standen an jeder Stätte auch noch Ein- und Ausschwimmbecken zur Verfügung. Bedingungen, von denen man in Deutschland leider nur träumen kann.

In den 72 Einzel- und 2 Staffelstarts der BSH-Aktiven konnte eine Bronzemedaille von Cornelia Neubert (SGS Hannover) über 50m Brust in der AK 65 erschwommen werden. Da es bei dieser WM auch Medaillen bis einschließlich des 6. Platzes gab, konnten sich auch Nils Frese (SGS Hannover) mit drei vierten Plätzen, Walter Kusch (Eintracht Hildesheim) mit einem 4. Platz und nochmals Cornelia Neubert mit einem vierten und einem fünften Platz über weiteres Edelmetall freuen.

Wir gratulieren den Masters aus den BSH-Vereinen zu den Leistungen in Budapest und wünschen eine schöne Sommerpause.